Interaktionszentrierte Grundrechtstheorie.pdf

Interaktionszentrierte Grundrechtstheorie PDF

Roland Broemel

Soziale Interaktionen prägen die Rahmenbedingungen der Grundrechtsausübung. Trotz ihrer Bedeutung werden diese Zusammenhänge dogmatisch bislang nur punktuell verarbeitet. Roland Broemel entfaltet grundrechtsübergreifend eine interaktionszentrierte Perspektive. Diese beschreibt die wissensgenerierende Funktion von Interaktionszusammenhängen und deren ambivalente Effekte typisierend. Sie zieht auf nationaler Ebene dogmatische Konsequenzen nach sich, etwa für die Konzeption mittelbarer Grundrechtseingriffe oder die Ausgestaltung grundrechtlicher Schutzbereiche. Auf Unionsebene akzentuiert sie die Bedeutung von Interaktionen für den Binnenmarkt. Die interaktionszentrierte Perspektive grenzt dabei die Grundrechte konzeptionell von den Grundfreiheiten ab und entwickelt methodische Grundsätze des Grundrechtsschutzes, auch bei der Verzahnung mit den Gewährleistungen der Europäischen Menschenrechtskonvention.

Interaktion (wohl von lateinisch inter ‚zwischen‘ und actio ‚Tätigkeit‘, ‚Handlung‘) bezeichnet das wechselseitige aufeinander Einwirken von Akteuren oder Systemen und ist eng verknüpft mit den übergeordneten Begriffen Kommunikation, Handeln und Arbeit.Manchmal werden … Jus Publicum | Reiheninformationen und Werke | beck - shop.de

2.94 MB DATEIGRÖSSE
9783161558849 ISBN
Interaktionszentrierte Grundrechtstheorie.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

L.L.B: Institutionelle Grundrechtstheorie - objektivrechtliche Sicherung von verfassungsrechtlich privilegierten Einrichtungen (z.B. Ehe). Individuum bekommt nicht eigenes Recht zugewiesen, sondern das (PDF) Interaktionszentrierte Frühdiagnostik und ...

avatar
Mattio Müllers

Research and Publications - imfs-frankfurt.de Interaktionszentrierte Grundrechtstheorie, Mohr Siebeck, i.E. Unionsrechtlicher Rahmen währungspolitischer Maßnahmen des ESZB, ZG 2019, 276-291. Wissensgenerierung im Regulierungsverfahren, in: Münkler (Hrsg.), Dimensionen des Wissens im …

avatar
Noels Schulzen

Führung und Führungstheorien - das Wirtschaftslexikon .com

avatar
Jason Leghmann

Interaktionszentrierte Grundrechtstheorie . 2020 Buch Mohr Siebeck ISBN 978-3-16-155884-9. 120,00 € In den Warenkorb vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen. vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen Auf die Merkliste setzen Ankündigung Ankündigung Suchergebnis zu „Jus Publicum“ - Mohr Siebeck

avatar
Jessica Kolhmann

Das Interaktionistische Rollenmodell, seltener als Interaktionistisches Rollenkonzept bezeichnet, ist eine von Lothar Krappmann in seiner Dissertation von 1971 entwickelte soziologische Theorie, in der die klassischen Rollentheorien weiterentwickelt werden. Auf Basis des Symbolischen Interaktionismus ermittelte Krappmann die Bedingungen erfolgreichen Rollenhandelns.