Phronesis - die Tugend der Geisteswissenschaften.pdf

Phronesis - die Tugend der Geisteswissenschaften PDF

none

Gibt es eine autonome Methodik der Geisteswissenschaften und speist sich diese aus der Quelle einer eigenständigen, besonderen Vernunft, die das Denken und Forschen in diesen Disziplinen charakterisiert? Dieser Fragestellung gehen die Beiträge dieses Bandes am Leitfaden der Begriffsgeschichte des Konzepts der Phronesis nach. Hatte diese in der Antike ihren Platz primär in der Ethik und erfüllte als Kategorie eine Abgrenzungsfunktion für die Bestimmung einer spezifisch praktischen Vernunft im Unterschied zur theoretisch-wissenschaftlichen, so scheint sich der Begriff in Neuzeit und Moderne zunehmend in einen wissenschaftstheoretischen Reflexionsbegriff verwandelt zu haben, der das Potential hat, den aus dem Trivium hervorgegangenen Geisteswissenschaften im Streit mit den Naturwissenschaften und im Streit um Autarkie und Abhängigkeit von Theologie und Philosophie eine eigene Form der Vernunft zuzuordnen.Die scheinbar rein wissenschaftsmethodische Fragestellung führt somit, so zeigen es die Beiträge mit großer Deutlichkeit, unmittelbar in die virulente Frage nach der Geschichte der verschiedenen Vernunftbegriffe und ihrer Transformationen.Mit Beiträgen von Arbogast Schmitt, Hans Buchheim, Rainer Thiel, Christoph Markschies, Christel Meier, Friedo Ricken, Steven Harvey, Peter-André Alt, Wilhelm Schmidt-Biggemann, Klaus W. Hempfer, Emil Angehrn, Ludger Honnefelder und Gyburg Radke-Uhlmann.

Prudentia ("Klugheit") "ist überhaupt keine Tugend, sondern eine Naturgabe". Phronesis ist nicht Mittel zum Zweck, sondern meint "vor allem die Urteilsfähigkeit im konkreten Fall" und ist "ein Blick, der das Ganze des eigenen Lebens umfaßt. Das macht Phronesis, die praktische Vernünftigkeit, zur ,Tugend'." Dieser Aspekt, der Blick aufs

6.56 MB DATEIGRÖSSE
9783825359553 ISBN
Phronesis - die Tugend der Geisteswissenschaften.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Phronesis – Die Tugend der Geisteswissenschaften, Heidelberg 2012, 195-219 (Studien zur Literatur und Erkenntnis, Band 3). Radke-Uhlmann, Kriteriengeleitete Empirie – Überlegungen zum Zusammenhang von Hören und Begreifen von Musik bei Platon, in: Dietmar Koch, Irmgard Männlein-Robert und Niels Weidtmann (Hgg.), Platon und die Mousike, Tübingen 2012, 195-226 Winter Verlag: Geisteswissenschaften

avatar
Mattio Müllers

Die Tagung „Phronesis – die Tugend der Geisteswissenschaften?“ möchte mit der Bestimmung des Verhältnisses zwischen Phronesis und Vernunft in der Antike, im Mittelalter, in der frühen Neuzeit, der Aufklärung und den folgenden aufklärerischen und anti-aufklärerischen Epochen bis in die Gegenwart einen Beitrag leisten zur Analyse und kritischen Gegenüberstellung der …

avatar
Noels Schulzen

Phronêsis bei Aristoteles und ihre Bedeutung für ein Leben in Glückseligkeit - Maria Jeß - Hausarbeit (Hauptseminar) - Philosophie - Philosophie der Antike - Arbeiten publizieren: Bachelorarbeit, Masterarbeit, Hausarbeit oder Dissertation Die Erzieherrolle des Logos Christus in der Ethik des ...

avatar
Jason Leghmann

Up to 90% off Textbooks at Amazon Canada. Plus, free two-day shipping for six months when you sign up for Amazon Prime for Students. Buy Phronesis - Die Tugend Der Geisteswissenschaften ...

avatar
Jessica Kolhmann

Versuch einer Prinzipientheorie der Geisteswissenschaften auf transzendentalphilosophischer Grundlage. Duncker & Humblot, Berlin 2009, ISBN 978-3-428-13160-0. Julian Hamann: Die Bildung der Geisteswissenschaften. Zur Genese einer sozialen Konstruktion zwischen Diskurs und Feld.